Tansania-Partnerschaft

Evangelisch sein mit ökumenischen Horizont heißt Gemeinschaft pflegen, in der eigenen Gemeinde und auch mit Christinnen und Christen auf der ganzen Welt. Um den „Blick über den Tellerrand“ zu leben, hat der Kirchenkreis An der Ruhr 2007 beschlossen, eine Partnerschaft mit den „Northern District“ in Daressalam aufzubauen. Der Northern District ist ein Kirchenkreis in Daressalam, der größten Stadt Tansanias. Unser Partnerkirchenkreis dort gehört zur Ost- und Küstendiözese (Eastern- and Coastal Diocese, ECD) der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tansania (ELCT).

Inhaltliche Schwerpunkte der Partnerschaftsarbeit liegen in folgenden Themengebieten: 

  • Jugend
  • Frauen und
  • Umgang mit HIV / AIDS.

Gemeinschaft im Glauben und im Alltag zu erleben (und auch die Unterschiede!), Spiritualität zu teilen und auch anders zu erfahren, sind bei den bisherigen Begegnungen stets wichtige Erlebnisse gewesen.

Der Kirchenkreis An der Ruhr sammelt zwei Kollekten im Jahr für die diakonische Arbeit im Partnerkirchenkreis. In Notfällen (wie zum Beispiel nach der Flutkatastrophe Ende 2011) gibt es Sondersammlungen. Allerdings liegt auf dem finanziellen Aspekt nicht das Hauptaugenmerk der Partnerschaft. Dies soll die inhaltliche, zwischenmenschliche und spirituelle Begegnung sein.

In der gegenwärtigen Partnerschaftsvereinbarung sind regelmäßige Besuche verabredet, die alle zwei Jahre je abwechselnd in Mülheim und in Daressalam stattfinden. Den ersten Partnerschaftsbesuch konnten die Evangelischen aus Mülheim und Kettwig im Herbst 2008 begrüßen. Der Gegenbesuch fand im Sommer 2010 in Tansania statt (Hier geht's zum Video -17 Minuten- auf youtube: http://youtu.be/WKv6RfUZPG8). 2012 war wiederum eine tansanische Delegation im Kirchenkreis An der Ruhr zu Gast. Die kirchliche Arbeit von, mit und für Frauen war Schwerpunkt der Begegnung ebenso wie beim Gegenbesuch 2014 in Daressalam. 2016 waren die Partner aus daressalam in Mülhem zu Gast, "Reformation und Bildung" war das Schwerpunktthema der Begegnung. Für 2018 wird derzeit eine musikalische Begegnungsreise nach Daressalam mit Sängerinnen und Sängern aus den Gemeindechören geplant.

Einmal im Jahr, meistens im Herbst, wird ein Partnerschaftsgottesdienst gefeiert. Dazu lädt der Partnerschaftskreis jeweils gemeinsam mit einer Kirchengemeinde ein. Für den Gottesdienst werden Fürbitten mit den Partnern ausgetauscht, meist auch Lieder in Kisuaheli gesungen. Im Anschluss informieren die Mitglieder des Partnerschaftskreises über Neuigkeiten, berichten von vergangenen und geplanten Begegnungen, usw. Interessierte sind stets herzlich willkommen!

Karibu - Willkommen in Partnerschaftskreis!
Auch im Partnerschaftskreis sind neue Gesichter gern gesehen. Wer Interesse hat, mitzuarbeiten, meldet sich bei Pfarrerin Ursula Thomé (Telefon 0208. 882269413)

Unsere Partner

Östliche und Küsten-Diözese (ECD) der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT)

Die ECD umfasst Daressalam mit drei Kirchenkreisen (darunter unsere Partner, der "Northern District"), zwei ländlichen Kirchenkreisen (Kibaha und Maneromango) und der Insel Sansibar mit dem kleinsten Kirchenkreis (zwei Gemeinden). Die Ost- und Küstendiözese hat 65.689 Mitglieder in 52 Gemeinden. Es gibt 71 Pfarrer und sieben Pfarrerinnen, diese werden in ihrer Arbeit von 83 Evangelisten unterstützt. Um die Belange der Gemeinde kümmern sich außerdem 45 Gemeindearbeiter (Parish Worker).

Northern District

Der "Northern District" ist der größte Kirchenkreis der ECD. Er umfasst 20 Gemeinden, in denen jeweils ein Pfarrer/eine Pfarrerin, ein Evangelist/Evangelistin und eine Parish Workerin/Parish Worker ihren Dienst versehen. Die Gemeinden sind lebendig und beherbergen unter ihrem Dach fast immer eine Jugendgruppe/Jugendchor, weitere Chöre und Frauengruppen. Das Problem der Armut verbunden mit der Frage nach HIV/AIDS ist ein drängendes Problem in den Gemeinden im Northern District.

 

Hier geht es zum Partnerschafts-Flyer

Text von www.kirche-muelheim.de